Notice: Undefined offset: 1 in /homepages/27/d504362714/htdocs/missionfutura/libraries/php/BuildSite.php on line 131
 
slogan
 

marketing    ·    media    ·    consult

Kürzlich wurde ich von der Studentin einer nahegelegenen Medien-Hochschule zum Thema Guerilla Marketing interviewet. Da diese Marketingtechnik in Deutschland (noch) relativ unbekannt ist, wir sie aber in unserer täglichen Arbeit bevorzugt einsetzen, möchte ich das geführte Interview an dieser Stelle gerne veröffentlichen:

Herr Schmalzriedt, in der Literatur gibt es eine Vielzahl an Definitionen für Guerilla Marketing. Was verstehen Sie unter Guerilla Marketing?

Die wichtigsten Merkmale von Guerilla Marketing sind ungewöhnliche Kombinationen verschiedener ungewöhnlicher Elemente, die bei möglichst vielen Menschen Erstaunen und Überraschung verursachen, um so einen sehr hohen Guerilla-Effekt (Verhältnis von Werbenutzen zu Werbekosten) zu erzielen.

Welche Unterschiede sehen Sie zwischen der klassischen Werbung und dem Guerilla Marketing?

Klassische Werbung ist in erster Linie auf die Bekanntmachung, die Information sowie die nachhaltige, kognitive Wahrnehmung einer Marke, eines Produktes oder einer Dienstleistung ausgerichtet. Guerilla Marketing dagegen verblüfft, ist sonderbar, ungewohnt und sticht daher aus der Masse hervor.

Haben die neuen Medien einen Einfluss auf das Guerilla Marketing?

In den letzten, wenigen Jahren hat sich eine bemerkenswerte Verschiebung von Offline- hin zu Online-Marketing vollzogen. Guerilla Marketing ist virtuell nur bedingt umsetzbar; umso größer ist jedoch der erzielbare Guerilla-Effekt in der realen Welt. Der Einfluss der neuen Medien auf das Guerilla Marketing ist daher gering.

Eignet sich Guerilla Marketing besonders für Medienunternehmen bzw. Medienprodukte? Falls ja, was sind Gründe hierfür?

Mit dem richtigen Kreativitätsgefühl bietet Guerilla Marketing Umsetzungsmöglichkeiten für nahezu alle Branchen.

Wie erklären Sie sich selbst den Durchbruch des Guerilla Marketings?

Ein Durchbruch des Guerilla Marketings wie es in den USA stattgefunden hat, konnte bislang in Europa nicht umgesetzt werden. Dies liegt vor allem an einer lang geprägten, konservativen Einstellung der meisten Firmen und der Angst durch eine neuartige Veränderung der Kundenkommunikation Schaden zu erlangen. Langfristig wird sich allerdings Guerilla Marketing durchsetzen, da kein anderes Marketinginstrument in der Lage ist, ein besseres Verhältnis von Werbekosten und Werbenutzen abzubilden.

Welche Chancen und Risiken sehen Sie in Guerilla Marketing?

Bei einer falschen Vorgehensweise in der Zielgruppenansprachen besteht die Gefahr, dass das werbende Unternehmen an Glaubwürdigkeit verliert und sich potentielle Kunden abwenden. Bei Einhaltung der korrekten Kundenkommunikation ist nicht nur eine schnelle Bekanntmachung des Werbeobjektes gewährleistet, sondern auch den direkten Bezug zur Steigerung der Umsatzzahlen.

Welches sind Guerilla Werbeaktionen, die bei Ihnen im Gedächtnis geblieben sind, bzw. die Sie für gelungen halten?

Aufgrund der Spezialisierung unserer Marketingagentur auf Guerilla Marketing könnten hier unzählige Beispiele angeführt werden. Eine gelungene Guerilla-Aktion mit extrem niedrigen Kosten führte beispielsweise der Sportartikel-Hersteller Nike durch, indem er Sitzbänke ohne Sitzfläche aufstellte, ganz getreu dem Motto "Wer Sportschuhe von Nike trägt, sitzt nie".

Würden Sie sagen, dass Guerilla Marketing in jeder Branche funktioniert?

Grundsätzlich funktioniert Guerilla Marketing in jeder Branche. Bei "heiklen" Produkten oder Dienstleistungen, wie beispielsweise Bestattungsunternehmen, die Särge verkaufen, ist jedoch Vorsicht geboten und sollte eine sensible Vorgehensweise gewählt werden.

Guerilla Marketing wird häufig als Werbemaßnahme für kleine Unternehmen mit geringem Budget beschrieben, ist das tatsächlich der Fall oder eignet sich Guerilla Marketing für Unternehmen jeder Größenordnung?

Der Vorteil, dass Guerilla Marketing auch mit kleinen Budgets durchgeführt werden kann, spricht natürlich zunächst für den Einsatz bei kleinen Unternehmen. Bei genauerer Betrachtung profitieren aber ebenso größere Firmen von einem ungewöhnlichen Markenauftritt, bei dem sich die entstehenden Werbekosten zudem noch überschaubar gestalten.

Wie schätzen Sie den aktuellen Stellenwert des Guerilla Marketings ein?

Wie bereits angeführt, steht Guerilla Marketing in Deutschland bzw. in Europa derzeit noch in den Kinderschuhen. In den aktuellen und künftigen, modernen Zeiten ist allerdings eine starke Zunahme von Konsumenten-Offenheit zu beobachten, sodass im Segment des Guerilla Marketings von einem starken Wachstumsmarkt ausgegangen werden kann.

Herr Schmalzriedt, wir danken Ihnen für dieses Interview.


 
 
 
 
 
 @twice-technology.de